Wir können auch Fußball

von Luise Winter

Streetwork-Team des Diakonischen Werkes auf der Deutschen Meisterschaft der Straßenfußballer

Straßenfußball Diakonie Karlsruhe 2018Karlsruhe – 18.09.2018. Vom 07. bis zum 09. September hat in Oldenburg die „13. Deutsche Meisterschaft der Straßenfußballer“ stattgefunden. Das Diakonische Werk Karlsruhe war mit einem eigenen Team angereist. Die „Streetsoccer Karlsruhe“ spielten sich auf den 14. Platz und erhielten den zweiten Platz für faires Spiel. „Mit diesem Ergebnis sind wir alle sehr zufrieden“, freut sich Sarah Schwiers, die das Team nach Oldenburg begleitet hatte. „Die Stimmung war sensationell – sowohl im Team als auch allgemein.“

Anstoß e.V., Integration e.V. und das Eden Theater hatten das Event in diesem Jahr organisiert. Schirmherr war der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius. Die Deutsche Meisterschaft in Oldenburg fungierte als Sichtungsturnier für die Weltmeisterschaft im Straßenfußball – die besten acht Spieler treten nun vom 6. Bis 14. Oktober 2018 in Mexiko-City als „Team Germany“ an.

Gabriela Burdeti, Fachbereichsleiterin Streetwork, erläutert: „Straßenfußball ist für unsere soziale Arbeit eine tolle Sache. Unsere Spieler freuen sich, dass Sie mal ‚rauskommen‘ und ihren oftmals schwierigen Alltag eine Weile hinter sich lassen können. Es entstehen Freundschaften und fast eine Art ‚Familiengefühl‘. Alle haben den gleichen Hintergrund und müssen nichts erklären – die Spieler haben meist eine Suchterkrankung oder sind obdachlos.“ Erfolgserlebnisse wie Tore oder sogar Siege steigerten das Selbstwertgefühl; Gemeinschaftsgefühl und Teamfähigkeit würden gefördert, fährt Burdeti fort. (lw)

Mehr zur Straßensozialarbeit des Diakonischen Werkes finden Sie hier

(Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe)

Zurück